Jede Spende hilft!
Doppelt hilft besser.

Hier stellen wir euch beispielhaft vier tolle Projekte aus der Region vor, die sich über eine Unterstützung freuen würden.

Ihr möchtet ein anderes Projekt* unterstützen? Dieses könnt ihr uns gerne während der Code-Eingabe in das dafür vorgesehene Feld eintragen.

Malteser

Malteser Berlin
Projekt: Herzenswunsch Krankenwagen


Noch einmal ans Meer reisen oder bei einer Familienfeier dabei sein, mit dem Ehepartner ein Konzert besuchen oder einmal noch den geliebten Garten sehen – die letzten Wünsche von unheilbar kranken Menschen sind sehr individuell.

Die Erfüllung ihrer Herzensangelegenheit bedeutet für diese Menschen, noch einmal für ein paar Stunden aus dem Krankenhaus oder dem Hospiz herauszukommen; etwas persönlich Wichtiges erlebt oder zu Ende geführt zu haben.

Mit unserem Herzenswunsch Krankenwagen erfüllen wir ihnen diese Wünsche und bringen unheilbar kranke Menschen an einen Ort ihrer Wahl. Hierzu stehen für Krankentransporte ausgerüstete Fahrzeuge zur Verfügung. Speziell ausgebildete ehrenamtliche Malteser begleiten diese Fahrt.

https://www.malteser-berlin.de

Berliner Zoo

Zoo & Tierpark Berlin


Der Zoo Berlin gilt als artenreichster Zoo der Welt, der Tierpark Berlin als größter Tierpark Europas. Während beide Einrichtungen heute rund 30.000 Tieren ein Zuhause schenken, setzen sie sich auch aktiv für den weltweiten Artenschutz ein. Denn viele ihrer Bewohner sind vom Aussterben bedroht.

Doch gerade diese Arbeit ist mit beachtlichen Kosten verbunden. So werden jährlich alleine rund 680.000 kg Heu oder 85.000 kg Äpfel verfüttert – insgesamt kostet der Betrieb von Zoo und Tierpark Berlin 140.000,00 € pro Tag.

Die fehlenden Einnahmen durch die Corona-Pandemie erschweren die Situation dabei zusätzlich. Unterstützen Sie jetzt Zoo oder Tierpark Berlin bei ihrer wichtigen Arbeit (Achtung: Sie müssen sich entscheiden, ob das Geld an den Zoo oder an den Tierpark gespendet werden soll).

https://www.zoo-berlin.de

Sportverband

Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband Berlin e.V.


Der im Jahr 1952 gegründete Verein und Fachverband für Rehabilitation unterstützt den Versehrten- und Behindertensport in Berlin. Sport ist unsere Leidenschaft, allerdings brauchen die Sportler*innen bei der Ausübung Sports finanzielle Unterstützung. Anstatt des Turnschuhs benötigen wir spezielle Sportrollstühle für die Ausübung unserer Leidenschaft. Die so gewonnen Mittel werden für die Anschaffung und Instandhaltung von Tennis- und Badminton Stühle eingesetzt. Jedem soll somit die Möglichkeit geboten werden, Vereinssport zu treiben und neue Sachen auszuprobieren.

Die Berliner Rollstuhltennis- Zwillinge Max und Marcus Laudan sind auf den Sprung zur Qualifikation zu den Paralympics. Vielleicht klappt es ja schon dieses Jahr, aber 2024 nach Paris sollte es schon gehen für die beiden ambitionierten Sportler. Dafür muss das Material in einem top Zustand sein, aber für den neuen Sportrollstuhl fehlen noch 2000 €.

Auch ein Rückschlag Spieler, aber in einer anderen Sportart versucht Rick Hellmann aus Berlin die Weltrangliste zu erklimmen. Badminton im Rollstuhl ist seine große Leidenschaft, und dafür braucht er unbedingt Ersatzteile und neue Reifen. Da kommen leicht 1000 - 2000 € an zusätzlichen Kosten zusammen. Und dann hoffen wir als Verband natürlich darauf, dass die Sportler Vorbilder und Modelle sind für ganz junge Kinder mit Behinderungen, die sich auch mal in einen solchen Stuhl setzen wollen. Dafür brauchen wir dringend einen Pool von kleineren Stühlen, die wir dann den Kids zur Verfügung stellen werden. Daher freuen wir uns über jede Art der Unterstützung.

https://www.bsberlin.de

Worx

United We Stream in Zusammenarbeit mit BERLIN WORX


Die Clubkultur steckt weltweit in einer noch nie dagewesenen Krise und Deutschland im zweiten Lockdown. UNITED WE STREAM setzt sich seit Beginn der Pandemie für den Erhalt der Clubkultur ein und macht auf ihre gefährdete Situation aufmerksam. Das Berliner Projekt konnte mehr als 550.000,00 Euro für lokale Clubs sammeln und begründete eine weltweite Solidaritätskampagne. UNITED WE STREAM zieht durch unterschiedliche, genreübergreifende Kulturformate an wechselnden Clubs und Kulturstandorten weltweit ein breites Publikum an. Die Plattform wurde am 18. März 2020 ins Leben gerufen und hat seitdem weltweit über 40 Millionen Views generiert.

Innerhalb des digitalen Raums finden Musikliebhaber*innen einen niedrigschwelligen Zugang zu einer integrativen Variante von Kulturprogrammen und Clubkultur. Knapp 2200 Künstler*innen an 437 Standorten aus 96 Städten haben bereits am Streaming teilgenommen und weltweit Spenden in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro gesammelt.

#UnitedWeStream ist eine Initiative der Berliner Clubcommission, des Netzwerks Reclaim Club Culture, vielen weiteren Akteur*innen aus der Clubszene und dem gemeinnützigen Verein BERLIN WORX.

https://unitedwestream.berlin/fundraiser/#content

* Alle vorgeschlagenen Projekte, Organisationen und Vereine werden im Gewinnfall anhand der, in den Teilnahmebedingungen festgelegten, Kriterien überprüft.